Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Sie sind hier: FB 02 → ITSeC-Projekte

Projekt: Multimedia-Ausstattung von Hörsälen im Gebäude Licher Str. 68 auf dem Campus Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Kurzbeschreibung:

Beschaffung von zusätzlicher Multimedia-Ausstattung für Hörsäle des Hörsaalgebäudes Licher Str. 68 mit finanzieller Unterstützung des Förderfonds der JLU.

Beginn:
01.04.2005
Ende:
15.06.2006
Problemstellung:
  • Im Hörsaal-Gebäude Licher Str. 68 werden die Hörsäle 24 (200 Plätze) und 021 (60 Plätze) im Verlauf der Vorlesungszeiten von Dozenten der Fachbereiche 01 und 02 sehr intensiv genutzt und sind zu ca. 90% ausgelastet. In diesen beiden Hörsälen sind derzeit weder Multimedia-Beamer noch die erforderlichen Leinwände und Dozentenpulte mit technischen Anschluß-Installationen vorhanden.
  • Eine vergleichbare Auslastung ist bei den weiteren Groß-Hörsälen 1, 2, 3 und 4 im gleichen Hörsaalgebäude zu verzeichnen. Diese vier Hörsäle wurden bereits im Jahr 2003 mit fest installierten Multimedia-Beamern und den zugehörigen Anschluß-Installationen in den jeweiligen Dozentenpulten versehen. Insbesondere im Groß-Hörsaal 4 (300 Plätze) reicht jedoch die Lichtstärke des dortigen Multimedia-Beamers nicht aus, um den Studierenden die Verfolgung von Lehrveranstaltungen bei angemessener Raumhelligkeit zu ermöglichen.
  • Der Bedarf der Dozenten an der Nutzung von Multimedia-Beamern für Lehrveranstaltungen in den kleinen Seminarräumen des Hörsaal-Gebäudes Licher Str. 68 wächst ständig an. Derzeit ist für Dozenten des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften kein mobiler Multimedia-Beamer ausleihbar, um die Bedarfe ausreichend zu decken.
Ziel:

Mit der Beseitigung der o. g. Mißstände sind voraussichtlich erhebliche Kosten verbunden, die die Fachbereiche 01 und 02 aufgrund der knappen Finanzmittel nicht aufbringen können. Aus diesem Grund soll ein Antrag auf Mittelzuweisung aus dem Förderfonds der JLU gestellt werden. Zur Lösung der Probleme sind folgende Maßnahmen vorgesehen:

  • Beschaffung und Fest-Installation von Multimedia-Beamern in den Hörsälen 24 und 021 des Hörsaalgebäudes Licher Str. 68 inklusive der erforderlichen Leinwände und eines Dozentenpults.
  • Beschaffung und Installation einer reflektierenden Leinwand für den Groß-Hörsaal 4 des Hörsaalgebäudes Licher Str. 68 (diese Lösung ist sachgerecht und deutlich kostengünstiger als die Beschaffung eines neuen Multimedia-Beamers mit größerer Lichtstärke).
  • Beschaffung und Vorhaltung eines mobilen Multimedia-Beamers im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften für seine Dozenten.

Die Lösungsmaßnahmen ermöglichen den Einsatz von modernen Lehrmitteln im größten Teil des Lehrangebotes der Fachbereiche 01 und 02. Neben der Multimedia-Unterstützung von Veranstaltungen durch Projektionen wird durch die technischen Anschluß-Installationen in den Dozentenpulten der Einsatz von Online-Medien in Lehrveranstaltungen im Rahmen eines Blended Learning nutzbar.

Ablaufplan:

Antragstellung

Zunächst sind für die o. g. Lösungsmaßnahmen Angebote einzuholen. Nach der Entscheidung für einen Anbieter kann der Antrag auf Mittelzuweisung aus dem Förderfonds der JLU Gießen über den Präsidenten gestellt werden. Bei der Angebotseinholung ist zu beachten, daß neben der erforderlichen Hardware (Beamer, Leinwände, Anschlüsse) auch die Installation und Inbetriebnahme des neuen Equipments veranschlagt werden.

Installation und Inbetriebnahme

Sollte der Antrag auf Mittelzuweisung positiv beschieden werden, ist geplant, die neue Multimedia-Ausstattung noch vor Beginn des Wintersemesters 2005/06 durch den Anbieter installieren und in Betrieb nehmen zu lassen.

Maßnahmenpriorisierung

Gesetzt den Fall, daß der Antrag nicht voll umfänglich positiv beschieden wird, bedarf es einer Priorisierung der geplanten Maßnahmen. Die Priorisierung sollte hierbei nach der (prognostizierten) Häufigkeit der Nutzung bzw. der Größe des Hörsaals erfolgen. Im Endeffekt sollte demnach der Aktualisierung der Multimedia-Ausstattung des Groß-Hörsaals 4 die oberste Priorität eingeräumt werden. Je nach Mittelzuweisung sollten danach die Maßnahmen zum Ausbau der Multimedia-Ausstattung der Hörsäle 24 bzw. 021 sowie der mobile Beamer zum Zug kommen.

Leiter:
Betreuer:
Team-Mitglieder: