Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
plone_banner_fb
Sie sind hier: FB 02 → Prof. Schwickert

Projekt: Migration des Dokumenten-Management-Systems am Fachbereich 02


Kurzbeschreibung:
 
Beginn:
02.01.2017
Problemstellung:
Der Fachbereich 02 betreibt ein web-basiertes Dokumenten-Management-System (DMS) zum Austausch und zur Verwaltung von Dokumenten, die im Tagesgeschäft (Lehre, Forschung, Verwaltung) der Professuren und zentralen Einrichtungen am Fachbereich 02 zum Einsatz kommen. Das Dokumenten-Managment-System ist mit seiner Authentifizierungsschnittstelle an den fachbereichseigenen Verzeichnisdienst (Active Directory) angeschlossen. In diesem Verzeichnisdienst werden fachbereichsspezifische Benutzerkonten verwaltet, die unter anderem zur Anmeldung am Dokumenten-Management-System verwendet werden. Da dieser Verzeichnisdienst zeitnah im Rahmen eines Migrations- bzw. Konsolidierungsvorhabens abgeschaltet werden muss, ist es notwendig, das zum gegenwertigen Zeitpunkt implementierte Anmeldeverfahren auf die Benutzerverwaltung des Hochschulrechenzentrums umzustellen. Neben der Änderung der referenzierten Benutzerdaten muss im Rahmen des Projekts ein zweites Problem behandelt werden: Die langfristige betriebsfähigkeit im Sinne der Aktualität des Programmcodes. Einige Funktionskomponenten des "alten" DMS sind auf Basis fachbereichsspezifischer Anforderungen angepasst, um eine idealtypische Nutzung zu gewährleisten. Diese Modifikation birgt aktuell die Gefahr, dass zukünftige Updates der Applikation nicht risikofrei durchgeführt werden können, da der Hersteller-Quellcode in Teilen verändert wurde. 
Ziel:
Ziel des Projekts ist es, das Dokumenten-Management-System auf einer virtuellen Maschine, in der aktuellste Version, aufzusetzen und eine geeignete, relationale Datenbank als Komponente der Persistenzschicht des Systems zu implementieren. Anschließend muss die Applikation mit ihrem Anmeldeverfahren an die Benutzerverwaltung des HRZ angeschlossen und diese getestet werden. Im nächsten Schritt sind alle Berechtigungsgruppen in der HRZ-AD abzubilden bzw. zu überprüfen und anschließend auf die dokumenten-leere Verzeichnisstruktur des neuen DMS anzuwenden. Abschließend müssen alle Daten aus dem alten DMS in das neue System migriert werden. Nach einem ersten Test der Funkionalität müssen notwendige Sicherheitseinstellungen vorgenommen werden, bevor das System die finale Testphase durchläuft und anschließend der produktive Betriebt beginnt. 

Sofern Sie sich im Netz der JLU-Gießen befinden, sehen Sie das Ergebnis hier.
Ablaufplan:
  • Situationsanalyse
  • Anforderungsanalyse
  • Realisierung
  • Testen
  • Bereitstellen
Leiter:
Betreuer:
Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center