Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
plone_banner_fb
Sie sind hier: FB 02 → Prof. Schwickert

Projekt: Anwendungsbereiche von mobilen Funktionen in Web Based Trainings


Kurzbeschreibung:
Die Lehrform Blended Learning wird seit geraumer Zeit erfolgreich in der Lehre von Präsenzhochschulen eingesetzt. Blended Learning meint die technische, organisatorische und didaktische Mischung von Präsenzlehrbestandteilen mit E-Learning. Die Umsetzung von E-Learning in einer Blended-Learning-Umgebung wird an deutschen Hochschulen häufig durch Web Based Trainings ermöglicht. Web Based Trainings (WBT) sind Internet-basierte interaktive E-Learning-Produkte, durch die Wissen vermittelt und Lernerfolg kontrolliert werden kann. DIe WBT werden zur privaten aber hauptsächlich Hochschulbildung angeboten.

Prof. Dr. Axel Schwickert Inhaber der Professur für BWL, insb. Wirtschaftsinformatik der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie Prof. Dr. Bernhard Ostheimer der Professur für Wirtschaftsinformatik der Hochschule Mainz sind Herausgeber des E-Campus Wirtschaftsinformatik . Dort wird ein großes Angebot an WBT rund um den Themenbereich Wirtschaftsinformatik angeboten. Zielgruppe des E-Campus Wirtschaftsinformatik sind Studierende der Wirtschaftswissenschaften und insbesondere Wirtschaftsinformatik.

Die WBT im E-Campus Wirtschaftsinformatik dienen der Vermittlung von Wissen in einem vergleichbaren Umfang einer Lehrveranstaltung an einer deutschen Hochschule. Die WBT sind aktuell ausgelegt für die Endgeräte "Personal Computer" und "Tablet". 

Die aktuelle Relevanz mobiler Endgeräte für jegliche Einsatzzwecke ist enorm. Die in einem WBT vorhandene Menge Wissen über das Engerät "Smartphone" anzubieten, erscheint nicht sinnhaft. 

Hingegen die Wissensabfrage ermöglicht einen sinnvollen Einsatz für mobile Endgeräte in einer Blended-Learning-Umgebung.

Der Studierende kann schnell und mobil seinen Wissensstand in Bezug auf die in einem WBT vermittelten Inhalte überprüfen. So kann er bereits vor der WBT-Bearbeitung entscheiden, ob die Inhalte überhaupt eine Relevanz für ihn haben, oder er sie bereits beherscht. Andererseits bieten sich die mobilen Lernerfolgskontrollen zur Wissensauffrischung und Selbstreflexion nach der WBT-Bearbeitung an. So kann sich der Studierende bspw. auf dem Weg zur Vorlesung im Bus oder Zug durch eine kurze Lernerfolgskontrolle auf seinem Smartphone fachlich reflektieren. 

Die individuelle Lernerfolgskontrolle einzelner WBT oder vollständiger WBT-Serien über das Smartphone soll im Zuge dieses Projektes ausgetestet und im E-Campus Wirtschaftsinformatik präsentiert werden. 
Beginn:
01.05.2018
Problemstellung:
 
Ziel:
Anwendungsbereiche von mobilen Funktionen in Web Based Trainings analysieren
Ablaufplan:
 
Leiter:
Betreuer:
Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center