Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
plone_banner_fb
Sie sind hier: FB 02 → Prof. Schwickert

Download:
Arbeitspapiere WI 2000 Nr. 06/00: Web Site Monitoring - Teil 1: Einordnung, Handlungsebenen, Adressaten


Eingestellt von: Univ.-Prof. Dr. Axel Schwickert
Eingestellt am: 26.11.2001
Dateigröße: 457 KB
Dateityp: PDF-Datei PDF-Datei [Viewer]
Zugeordnet zu:
  • Arbeitspapiere Mainz

Autoren:
Schwickert, Axel C.; Wendt, Peter

Titel:
Web Site Monitoring - Teil 1: Einordnung, Handlungsebenen, Adressaten

Zitation:
Schwickert, Axel C.; Wendt, Peter: Web Site Monitoring - Teil 1: Einordnung, Handlungsebenen, Adressaten, in: Arbeitspapiere WI, Nr. 6/2000, Hrsg.: Lehrstuhl für Allg. BWL und Wirtschaftsinformatik, Johannes Gutenberg-Universität: Mainz 2000, 22 Seiten.

Kurzfassung:
Aufgrund der steigenden Wettbewerbsrelevanz werden Unternehmen zu nicht unerheblichen Investitionen in ihre Web-Präsenzen veranlasst. Die Web Site entwickelt sich damit zu einem Kostenfaktor, der durch eine überzeugende Nutzenbegründung zu rechtfertigen ist. Für eine Nutzenbegründung ist es notwendig, den Nutzen zu ermitteln, den eine Web Site stiftet. Eine grundlegende Voraussetzung für die Nutzenermittlung ist es, festzustellen, wofür die Web Site durch wen und in welchem Ausmaß genutzt wird. Diese Nutzungsermittlung und eine darauf aufbauende Nutzungsanalyse führt somit erst zu einer fundierten Nutzenbegründung. Im Zusammenhang des vorliegenden Arbeitspapiers wird die Ermittlung und die Analyse der Web-Site-Nutzung unter dem Begriff "Web Site Monitoring" (WSM) zusammengefaßt. Nach der Definition zentraler Begriffe (Kapitel 2) verdeutlicht Kapitel 3 die Positionierung des Web Site Controlling (WSC) im Unternehmen. Hier steht die Einbindung in den übergeordneten Planungs- und Entwicklungsprozeß des Web Site Engineering (WSE) im Vordergrund. Web Site Monitoring wird dabei als Bestandteil eines unternehmerischen Web Site Controlling eingeordnet. Kapitel 4 detailliert daraufhin die Handlungsebenen, Zielfelder, Controlling-Bereiche und Adressaten des Web Site Monitoring aus. Die verschiedenen Untersuchungsformen und -bereiche des Web Site Monitoring werden im abschließenden fünften Kapitel beschrieben.

Schlüsselwörter:
Monitoring, Controlling, Kennzahlen, Web Site, Web Site Engineering, Electronic Business, Electronic Commerce
Download
[Download]
Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center