Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
plone_banner_fb
Sie sind hier: FB 02 → Prof. Schwickert

Projekt: Migration der IT-Infrastruktur am Fachbereich 02


Kurzbeschreibung:
Im Rahmen der Konsolidierung des IT-Service-Centers (ITSeC) am Fachbereich 02 der JLU Gießen wurde beschlossen, die Server-Infrastruktur des Fachbereichs  zurückzubauen. Da der Fachbereich einen Großteil der Dienste benötigt, die auf dieser Infrastruktur betrieben werden, wurde ein detaillierter Plan zur Migration von Hard- und Software erstellt. Sämtliche Hard- und Software wurde analysiert und Alternativlösungen des Hochschulrechenzentrums (HRZ) eruiert. Bei Vorhandensein anforderungskonformer Alternativlösungen wurden die entsprechenden Lösungen des ITSeC Schritt für Schritt abgeschaltet und Daten in die Umgebungen des HRZ überführt. Für alternativlose Dienste wurde festgestellt, ob diese ohne Anschlusslösung beendet werden können.

Bei geschäftsrelevanten und nicht substituierbaren Diensten, wie einem Ticket-System und einem Dokumenten-Management-System, wurde ein Migrationsplan aufgestellt und in Kooperation mit den HRZ-Infrastruktur-Administratoren umgesetzt. Alle notwendigen Dienste konnten auf diese Weise in die Infrastruktur des HRZ migriert werden. Da die Migration außerhalb der üblichen Arbeitszeiten umgesetzt wurde, wurde der Migrationsvorgang ohne nennenswerte betriebliche Unterbrechungen durchgeführt. Die Migration umfasste mehr als 20 virtuelle Maschinen unterschiedlicher Betriebssysteme, mit insgesamt über 25 IP-Adressen, mehreren Gigabytes an Arbeitsspeicher und mehreren Terabytes an Festplattenspeicher. Die Überführung der virtuellen Maschinen erfolgte aus der VMware-Umgebung des ITSeC in die VMware-Umgebung des HRZ.
Beginn:
01.02.2019
Problemstellung:
Mit der Abschaffung des IT-Service-Centers des Fachbereichs 02 steht zukünftig keine Fachkompetenz für den Betrieb sämtlicher virtueller Server des Fachbereichs zur Verfügung. Diverse Dienste, die auf der virtualisierten IT-Infrastruktur betrieben werden, sind Bestandteil geschäftsrelevanter Prozesse und müssen weiterhin genutzt werden. Ein ersatzloser Rückbau ist nicht möglich.
Ziel:
Migration sämtlicher virtueller Maschinen des Fachbereichs 02 zum Hochschulrechenzentrum der JLU Gießen.
Ablaufplan:
  • Vergleich aller dezentralen Dienste am FB 02 mit zentralen Lösungen des HRZ
  • Überführung und Abschaltung substituierbarer Dienste
  • Aufnahme der zu migrierenden Dienste und virtuellen Maschinen
  • Vorbereitung der zu migrierenden virtuellen Maschinen
  • Beantragung von IP-Adressen und Portfreigaben
  • Anpassung migrierter virtueller Maschinen
  • Anpassung der Domain/Hostname-Zuordnung im DNS des HRZ
  • Bereinigung veralteter IP-Anträge
  • Qualitätssicherung der migrierten Dienste und VMs
Leiter:
Betreuer:
Fachbereich & Campus  |  Studiengänge  |  Service für Studierende  |  Forschung & Vernetzung  |  Career Center